Flllet40 – Stephan Knecht
Flllet40 – Stephan Knecht

Der Blog vom Unternehmensberater!

Für Hilfesuchende im Einzelhandel, Führungskräfte und Existenzgründer

Zurück

Einkaufen im Vorbeigehen oder nach Ladenschluss

Seit einiger Zeit gibt es für Kunden einen neuen Service: Einkaufen nach Ladenschluss!

Wie geht das? Ganz einfach mit sogenannten QR-Codes, die als Aufkleber an der Schaufensterscheibe angebracht sind. Einfach mit einem Smartphone abfotografieren und der Kunde erhält dann weitere Infos auf sein Display. Das kann ein aktuelles Produkt aus der Schaufenster-Auslage sein, das Angebot der Woche, die eigene Homepage, der Onlineshop oder ein Video.

Im Ausland gibt es diese Art des Einkaufens schon seit längerer Zeit an hoch-frequentierten Flächen wie Bahnhöfe oder Flughäfen. Dort werden über Plakatwände ganze Shops als Sortimentsstrecken abgebildet. Im Preisschild ist dann der QR-Code angebracht, über den der Kunde dann online das Produkt direkt bestellen kann. So hat TESCO in Südkorea seit längerem dieses sogar auf mehrere hinterleuchtete Leinwände gebracht, von Kosmetik bis Getränke zu Dinge des täglichen Bedarfs (s. youtube Video).

http://www.youtube.com/watch?v=h7HnR02kJxY

In Deutschland haben das bisher in abgesteckter Version die Buchkette Weltbild in Berlin als Plakatwand getestet und seit neustem die Hamburger Drogeriemarktkette Budnikowsky (s. youtube Video).

http://www.youtube.com/watch?v=z1kA1Oi97Vw

Dieser Test wurde in gleich mehreren Großstädten gestartet. Bleibt also abzuwarten wie dieser Trend weiter geht.

Für den stationären Einzelhändler gibt allerdings nun auch diese Art der Werbe- und Verkaufspräsentation als schnelle Lösung für das eigene Schaufenster. So bietet das Hamburger Unternehmen zoommail diese Komplettlösung für Händler, Immobilienmakler, und beispielsweise Automobilverkäufer an.

Mehr Informationen dazu gibt es unter 
http://www.zoommail-solutions.com/

Zurück

  • Trainer dvct zertifiziert
  • BG Start! Bürgerschaftsgemeinschaft Hamburg
  • BAFA: Förderung unternehmerischen Know-hows
  • Handelsverband Nord