Flllet40 – Stephan Knecht
Flllet40 – Stephan Knecht

Der Blog vom Unternehmensberater!

Für Hilfesuchende im Einzelhandel, Führungskräfte und Existenzgründer

Zurück

Crowdlending- die neue Alternative zur Unternehmensfinanzierung

Crowdfunding ist spätestens seit dem phänomenalen Erfolg des Kinohits „Stromberg“ in aller Munde. Die Idee dahinter ist, dass eine relativ große Menge Menschen kleine Beträge geben und am Ende kommt dann (hoffentlich) eine hohe Summe dabei raus. Für die Crowdfunder spielen dabei monetäre Gründe wie Verzinsung oder Rendite eher eine untergeordnete Rolle. In dem o.g.Beispiel wurde allerdings eine Mischung aus Crowdfunding und Crowdinvesting gemacht, da die Finanzierungssumme sehr hoch war.

Nun macht eine weitere alternative Finanzierungsform auf sich aufmerksam. Crowdlending!

Das Hamburger Unternehmen finmar agiert hierbei als eine Crowdfunding Plattform für mittelständische Kredite bis 25.000 €. Der Unterschied zum Crowdfunding wird schnell deutlich, denn hinter jedem Kreditprojekt steht ein konkretes geschäftliches Vorhaben.

Hierfür verleihen viele Privatanleger gemeinsam Geld und verhelfen so zum Unternehmenserfolg. Im Gegenzug zahlt der Kreditnehmer den Anlegern Zinsen und steht mit ihnen im direkten Dialog.

Geschäftsführer Clas Beese von finmar sagt dazu, dass Unternehmer ihr „Sozialkapital in Finanzkapital umwandeln“. Wie geschieht dies? In dem über diverse Soziale Netze und Marketingkanäle das Vertrauen der direkten Kontakte angesprochen wird. Das Unternehmen macht dies dann offen und transparent für alle und dieses Vorhaben multipliziert sich weiter über die Sozialen Netzwerke. Zusammengefasst ist Crowdlending nicht nur eine Kreditangelegenheit sondern auch eine gezielte Marketingaktion für Unternehmen.

Das neuste Projekt von finmar ist das Hamburger Unternehmen Lokaldesign, welches für neue Designtalente und deren Produktproduktionen eine Summe von 12 T€ einsammeln möchte.

Mehr dazu gibt es unter:

Crowdfunding Plattformen sind u.a hier zu finden.:

 

Zurück

  • Trainer dvct zertifiziert
  • BG Start! Bürgerschaftsgemeinschaft Hamburg
  • BAFA: Förderung unternehmerischen Know-hows
  • Handelsverband Nord